• Über CHF 30 Mio Einsparung für unsere Kunden seit 2013

  • Ihr Partner bei der Suche des günstigsten Stromanbieters

  • Richtig beschaffen und Stromkosten senken

  • Kein Vertragsabschluss ohne Vergleich: Ermitteln Sie ihr reelles Sparpotenzial

News

Terminmarktpreise für Strom fallen deutlich

Grafik Strompreise Schweiz

Die Terminmarktpreise für Strom zeigen zu Jahresbeginn einen deutlichen Abwärtstrend. Für zahlreiche Unternehmen könnte sich damit in den kommenden Wochen ein interessantes Zeitfenster für die Strombeschaffung einstellen.

15.02.2018 - Die Terminmarktpreise für Strom haben im Januar deutlich nachgegeben. Trotz weiterhin hoher Kohlepreise und deutlich gestiegener CO2-Preise fielen die Notierungen für die kommenden Kalenderjahre im Monatsverlauf zum Teil um mehr als 3 €/MWh. Zum Ende des Monats lagen die Handelspreise für die Jahre 2019 bis 2021 damit so niedrig wie zuletzt im Oktober des Vorjahres.

 

Neben dem etwas unerwartet deutlich gesunkenen Eurokurs hatte auch klar die Entwicklung in der deutschen Politik Einfluss auf den Preis. Ein sofortiger Kohleausstieg scheint in der noch zu bestätigenden Koalition erstmals keine Priorität zu haben. Eine Kommission solle bis Ende 2018 ein Aktionsprogramm zum Klimaschutz und zur schrittweisen Reduktion der Kohlestromversorgung erarbeiten. In den letzten Tagen hat sich die Abwärtsfahrt des Preises allerdings wieder etwas stabilisiert.

 

Angesichts der aktuellen Marktlage könnten sich für viele Unternehmen in den kommenden Wochen interessante Zeitfenster für die Strom- und Erdgasbeschaffung ergeben. Insofern sollte die weitere Marktentwicklung derzeit besonders intensiv beobachtet werden. Hilfreich kann dabei zum Beispiel die Festlegung von Marktpreislimits sein, die zur Bestimmung von Einkaufszeitpunkten genutzt werden können.

 

Aber nicht nur der Einkaufszeitpunkt entscheidet über den realisierbaren Marktpreis. Gerade bei einem volatilen Marktpreisniveau treten häufig erhebliche Preisunterschiede zwischen den Angeboten der einzelnen Lieferanten auf. Um einen optimalen Vertragspreis zu realisieren, sollte daher unbedingt ein intensiver Wettbewerb zwischen den Lieferanten hergestellt werden. Am effektivsten gelingt dies über eine interaktive Online-Auktion, bei der die Angebote der Lieferanten in Echtzeit ausgewertet werden.

 

Powergia GmbH
Antonio Bader, Managing Partner



facebook twitter xing
Back to List
Weitere Artikel
Suchen
Die Terminmarktpreise für Strom zeigen zu Jahresbeginn einen deutlichen Abwärtstrend. Für zahlreiche Unternehmen könnte...
Suchen
Zürich/Bayreuth. Die Powergia GmbH aus Zürich kooperiert zukünfig mit der ISPEX AG, dem führender Energiedienstleister...
Suchen
Über Chancen und Risiken der Marktöffnung für die Stromkunden
Suchen
Powergia ist ein Schweizer Dienstleister für die Energiewirtschaft mit Spezialisierung in der Strombeschaffung. Wir...